Achtung Kontrolle: Wie sicher ist unser Trinkwasser?

Wie sicher ist unser Trinkwasser? Oskar Weinig trinkt gern Leitungswasser. Obwohl er vielleicht schon mehr Hygienemängel bei der Wassergewinnung gesehen hat als manch anderer. Denn Weinig arbeitet seit 30 Jahren als Hygienekontrolleur im Gesundheitsamt – erst in Würzburg, später in Kitzingen, jetzt seit vielen Jahren im Landkreis Main-Spessart. Sein Spezialgebiet ist Trinkwasser. Er kennt sie … Weiterlesen

Weiterlesen

Trinkwasser: Europäer sollen mehr Leitungswasser trinken | ZEIT ONLINE

Das EU-Parlament will die europäischen Bürger dazu bringen, weniger Wasser aus Flaschen zu trinken. Zudem verschärften die Abgeordneten die Schadstoffgrenzwerte… Grenzwerte für Arzneimittel oder Mikroplastik im Trinkwasser sind nicht vorgesehen. Die EU-Kommission ist aber dazu aufgerufen, den Gehalt dieser Stoffe im Leitungswasser zu beobachten und zu einem späteren Zeitpunkt einen Bericht vorzulegen. Darin soll dann … Weiterlesen

Weiterlesen

Schwermetalle: Vorkommen, Eigenschaften und wann sie gefährlich sind

Warnungen vor Schwermetallen bekommt man immer mal wieder in den Medien mit. Erfahre hier, was Schwermetalle eigentlich sind, wo sie vorkommen und wann sie gefährlich werden… Giftige Schwermetalle Einige Schwermetalle sind giftig Ihren negativen Ruf haben die Schwermetalle wegen der Gruppe der giftigen und für uns gefährlichen Schwermetalle. Diese gelangen über die Nahrungskette in unseren … Weiterlesen

Weiterlesen

Vielerorts Chlor in Unterfrankens Trinkwasser

In Unterfranken muss derzeit niemand sein Leitungswasser abkochen. Doch von coliformen Keimen bis hin zu Enterokokken war in den vergangenen Monaten ein Störfall nach dem anderen in verschiedenen Trinkwasser-Netzen bekannt geworden. Wir haben nachgefragt, in welchen Gemeinden das Wasser wegen Keim-Funden noch mit Chlor desinfiziert wird. Chlorung, so lange gebaut wird Der größte Störfall betrifft … Weiterlesen

Weiterlesen

In den nächsten Wochen mehr Chlordioxid im Trinkwasser

Die Landeswasserversorgung (LW) hat wegen umfangreicher Bau- und Sanierungsmaßnahmen am 100 Jahre alten Stollenbehälter Osterbuch zwischen Oberkochen und Essingen bei Aalen die Zugabe von Chlordioxid ins Trinkwasser geringfügig erhöht. Dies dient der Sicherung der Trinkwasserqualität gegenüber unerwünschten Beeinträchtigungen durch Bakterien, so die Landeswasserversorgung. Die vorübergehende Zugabe des Desinfektionsmittels liegt weit unter dem von der Trinkwasserverordnung … Weiterlesen

Weiterlesen

Verunreinigtes Trinkwasser: Chemie-Industrie zahlt für Trinkwasserfilter in Altötting – WELT

Das Trinkwasser im Landkreis Altötting ist belastet mit der möglicherweise Krebs erregenden Chemikalie PFOA. Diese wurde jahrzehntelang im Industriegebiet eingesetzt. Filteranlagen sollen nun die Wasserversorgung sichern – auf Kosten der Industrie. Ganzer Artikel – Quelle: Verunreinigtes Trinkwasser: Chemie-Industrie zahlt für Trinkwasserfilter in Altötting – WELT Geprüfte Aktivkohle Wasserfilter für Ihren Haushalt

Weiterlesen

Sondermülldeponie: Sorge um Lübecks Trinkwasser

Umweltschützer befürchten, dass die Sondermülldeponie Ihlenberg bei Schönberg das Lübecker Trinkwasser vergiften könnte. Der Umweltausschuss der Bürgerschaft widmet sich heute dem Thema. Seit Jahren sorgen sich viele Lübecker wegen der angrenzenden Sondermülldeponie Ihlenberg bei Schönberg in Mecklenburg-Vorpommern. Umweltexperten befürchten, dass Gift aus der Deponie in das Grundwasser gelangen könnte. Und die Sorge, dass dort Giftstoffe … Weiterlesen

Weiterlesen

Wasserwerk Weißenhorn: Trinkwasser muss weiter abgekocht werden

Wie das Wasserwerk Weißenhorn mitteilt, muss nach wie vor das Trinkwasser wegen coliformen Bakterien abgekocht werden. Am 19.11.2018 wurden die vorliegenden Trinkwasserbefunde von Vertretern des Wasserwerks Weißenhorn sowie des Gesundheitsamts Neu-Ulm bewertet. Als mögliche Ursache wurde eine Verkeimung des Eisen- und Mangan-Filters festgestellt. Nach der Spülung haben sich die Wasserwerte deutlich verbessert. So konnten in … Weiterlesen

Weiterlesen

Bakterien: Gesundheitsamt lässt Trinkwasser in Leopoldshöhe chloren | Leopoldshöhe

Leopoldshöhe. Das Trinkwasser im Gemeindegebiet von Leopoldshöhe weist bakterielle Verunreinigungen auf. Auf Anordnung des Gesundheitsamtes des Kreises Lippe wird dem Trinkwasser deshalb vorübergehend Natriumhypochlorid zur Desinfektion zugegeben. Nach Angaben von Jürgen Schröder von der Gemeindeverwaltung handelt es sich um einen unbedenklichen Zusatzstoff. „Gesundheitliche Bedenken bestehen dabei nicht. Die Bürger können das Trinkwasser deshalb uneingeschränkt nutzen.” … Weiterlesen

Weiterlesen

Mit dem Ende der Chlorung tritt laut Stadt wieder ein Abkochgebot in Kraft.

Die Bobinger Leitungen sind voraussichtlich ab dem 1. Dezember wieder chlorfrei. Warum das Wasser dann aber noch nicht perfekt genießbar ist. VON ADRIAN BAUER Die Bürger in Bobingen, Bobingen-Siedlung und Straßberg können sich auf ungechlortes Wasser freuen. Die Stadt hat am Donnerstagmorgen einen Fahrplan vorgestellt, wie die Sicherheitschlorung des Trinkwassers schrittweise aufgehoben werden soll. Bevor das Wasser wieder normal verwendet … Weiterlesen

Weiterlesen