Experten finden beunruhigende Keime im Trinkwasser

Experten haben bei Kontrolluntersuchungen coliforme Keime in Tholeys Trinkwasser nachgewiesen. Die Stadt will das Problem mit Chlor in den Griff kriegen. Coliforme Bakterien dienen laut der Trinkwasserverordnung als Verschmutzungsindikator für Trinkwasser. Der erlaubte Grenzwert wurde in Tholey allerdings überschritten, so dass nun Maßnahmen getroffen werden, diese Bakterien im Trinkwasser abzutöten. Das Trinkwasser in Tholey als auch im … Weiterlesen

Weiterlesen

Wieder Fäkalkeime in Trinkwasser: So schützen sich die Menschen in Unterfranken

Weiter Alarm beim Trinkwasser: Ob beim Zähne putzen, Salat waschen, Wunden reinigen oder für die Zubereitung von Säuglingsnahrung – fast 50.000 Menschen nordwestlich von Würzburg müssen auch in den nächsten Tagen ihr Wasser abkochen. in den unterfränkischen Orten sollte kein Wasser direkt aus der Leitung getrunken werden. Symbolbild: Oliver Berg/dpa Dies gaben die Landratsämter Main-Spessart … Weiterlesen

Weiterlesen

Wasser muss abgekocht werden: Bockwischer Weg in Kremperheide: Coli-Bakterien im Trinkwasser | shz.de

Bei einer routinemäßigen Beprobung des Trinkwassers in Kremperheide sind Bakterien entdeckt worden. Quelle: Wasser muss abgekocht werden: Bockwischer Weg in Kremperheide: Coli-Bakterien im Trinkwasser | shz.de Wasserfilter gegen Keime: Carbonit IFP Puro

Weiterlesen

Trinkwasser-Problem: Dorfhaus im Fokus

Trinkwasser-Problem: Dorfhaus im Fokus Noch keine Entwarnung: Die Eggendorfer müssen ihr Trinkwasser nach wie vor abkochen, nach der Ursache der Verunreinigung wird noch gesucht, die Stelle wurde bereits lokalisiert. Seit mehr als einer Woche muss das Trinkwasser in der kleinen Hollabrunner Katastralgemeinde Eggendorf im Thale abgekocht werden, da die Werte der Enterokokken und coliformen Bakterien erhöht … Weiterlesen

Weiterlesen

Belastetes Trinkwasser in Unterfranken: Abkochgebot noch bis nächste Woche – Ursachenforschung läuft

Bereits seit einigen Tagen müssen knapp 50.000 Menschen in den Landkreisen Würzburg und Main-Spessart ihr Leitungswasser abkochen, weil es mit Fäkalkeimen verunreinigt ist. Das wird auch noch mindestens am Wochenende so weitergehen. Unterdessen läuft die Ursachenforschung an. Update vom 21.09.2018, 16.08 Uhr: Abkochen bis nächste Woche – woher kommen die Keime? Die Gesundheitsämter Main-Spessart sowie … Weiterlesen

Weiterlesen

Kreis Diepholz: Noch immer Keime im Trinkwasser – buten un binnen

In der Gemeinde Wagenfeld müssen Verbraucher ihr Trinkwasser noch immer abkochen. In Ströhen haben die Stadtwerke die Verunreinigung inzwischen aber im Griff. Mehr als 1.000 Haushalte im Südkreis betroffen Stadtwerke können Ursache langsam eingrenzen Verbraucher sollen Wasser weiter abkochen … Die übrigen betroffenen Haushalte in Wagenfeld und Neustadt müssten allerdings ihr Wasser weiterhin abkochen, weil … Weiterlesen

Weiterlesen

Trinkwasser in Unterfranken verunreinigt: Diese Gemeinden müssen ab sofort abkochen

Das Gesundheitsamt hat eine Trinkwasser-Warnung für die Landkreise Würzburg und Main-Spessart herausgegeben. Vor allem bei der Zubereitung von Essen ist Vorsicht geboten. Für die Landkreise Würzburg und Main-Spessart gilt ab sofort ein Abkochgebot für Trinkwasser: Bei einer Untersuchung wurden kürzlich Verunreinigungen festgestellt. Das Gesundheitsamt und der Zweckverband Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM) haben eine Pressemitteilung herausgegeben, in der vor verunreinigtem Trinkwasser in den beiden Landkreisen gewarnt wird. Betroffen … Weiterlesen

Weiterlesen

STADTWERKE WASSERBURG INFORMIEREN Keime im Trinkwasser in der Burgau gefunden

Wasserburg am Inn – Die Stadtwerke Wasserburg informieren, dass das Wasser in der Burgau aufgrund von Keimen nun abgekocht werden muss. Wie lange, ist derzeit noch nicht bekannt. Bei einer routinemäßig durchgeführten Trinkwasseruntersuchung wurden in der Burgau Keime im Trinkwasser festgestellt. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Rosenheim muss daher vorsorglich das Trinkwasser abgekocht und gechlort werden. Betroffen … Weiterlesen

Weiterlesen

Landkreis: Folgen wenn Bürger Vorsichtsmaßmahmen bei Keimen im Trinkwasser ignorieren | Bayern

Landkreis – Keime in Trinkwasser und dem Versorgungsnetz werden immer wieder gefunden – auch in der Region. Dann muss umgehend gehandelt werden. Doch was sind die Folgen für die Bürger, wenn Vorsichtsmaßnahmen wie eine Abkochverfügung nicht eingehalten werden? Das Gesundheitsamt klärt auf: n der Trinkwasserverordnung, so erklärt das Staatliche Gesundheitsamt Rosenheim, seien die Qualitätskriterien für Trinkwasser und die … Weiterlesen

Weiterlesen

Trinkwasser wird gechlort

Wie das städtische Tochterunternehmen Fair-Netz meldet, sei bei einer Routine-Überprüfung des Trinkwassers eine gesundheitlich unbedenkliche Erhöhung eines Indikator-Parameters festgestellt worden. Deshalb sei in Abstimmung mit den Kreisgesundheitsämtern Reutlingen und Tübingen vorsorglich eine vorübergehende Desinfektion mit Chlor in der Bodensee-Wasserzone Reutlingen inklusive Betzingen, Wannweil und Jettenburg eingeleitet worden. Durch die Chlorung könne es zu leichten Geruchs- … Weiterlesen

Weiterlesen